Frisches Geld für Grevenbroicher Schulen

Wie der Grünen Landtagsabgeordnete und zukünftige Kandidat für den Südkreis, Hans Christian Markert, berichtet, hat das Land NRW für den Zeitraum 2017 bis 2020 ein Sonderprogramm „Gute Schulen 2020“ aufgelegt. Das zusätzliche Programm umfasst insgesamt 2 Mrd. Euro und stellt einen Zuschuss an die Städte und Gemeinden in NRW dar. Berechnungsgrundlage ist dabei einerseits die Zahl der Schülerinnen und Schüler und andererseits die Höhe der Schlüsselzuweisungen des Landes an die Städte und Gemeinden. Die Stadt Grevenbroich wird – so Markert – nach vorläufigen Berechnungen demnach vom Land NRW einen Zuschuss von gut. 3,4 Mio. Euro erhalten. „Wir müssen alles dafür tun, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen dort, wo sie viel Zeit verbringen, wohlfühlen. Geld für Schulen ist zudem eine absolut wichtige Zukunftsinvestition“, so Markert.

Die gute Nachricht ihres Landtagsabgeordneten greifen die Grevenbroicher Grünen erfreut auf: „Durch den wichtigen Ausbau der Humboldt Gesamtschule gibt es seit Jahren einen Sanierungsstau an fast allen anderen Schulen in Grevenbroich“, verweist der Grevenbroicher Vorsitzende der Grünen, Peter Gehrmann – selbst Schulausschuss-Mitglied – auf die sogenannte Blaue Liste der überfälligen Sanierungen. Hier könnten insofern ab 2017 die jährlich 850.000,- Euro schnell und zielgerichtet weiterhelfen.

Verwandte Artikel