Neujahrsfrühstück mit Simon Rock

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Grevenbroicher Grünen zu ihrem traditionellen Neujahrsfrühstück in der Geschäftsstelle an der Bahnstraße. In einem Impulsreferat ging der als Gastsprecher eingeladene Simon Rock – Vorsitzender der Grünen im Rhein Kreis Neuss – auf die Herausforderungen des Wahljahres 2020 ein.

Die kommenden Jahre, so Simon Rock, entscheiden, ob Deutschland die Klimaschutzziele noch erreichen kann. Und das gelingt nur mit einem konsequentem Kohleausstieg. Der Rhein-Kreis Neuss und Grevenbroich sind gefordert, innovative Projekte wie ein Salzspeicherkraftwerk in die Region zu holen, anstatt Straßenbauprojekte aus der politischen Mottenkiste wie die L361n weiter zu verfolgen.

In der Aussprache bekräftigte der Grevenbroicher Grünensprecher Peter Gehrmann das Ziel, mit Landratskandidat Christian Gaumitz zweitstärkste Fraktion im Kreistag zu werden und sich gegen ein weiteres Ausbremsen des Strukturwandels einzusetzen.

Unter souveränen Sitzleitung von Vorstandssprecherin Swenja Krüppel verabschiedeten die Grevenbroicher Grünen anschließend eine neue Satzung, Geschäfts- und Kassenordnung. Der straffe Zeitplan der Grevenbroicher Grünen sieht noch Vorstandswahlen im Februar die die Kandidatenausstellung für die Kommunalwahlen im März vor. Anschließend steht der inhaltliche Wahlkampf im Vordergrund.

Verwandte Artikel